GRUPPE

Die Geschichte der “Wildsäu” aus Neuhausen

Seit jeher stellt der Sauhag in Neuhausen auf den Fildern einen natürlichen Lebensraum für Wildschweine dar.

Der Name „Sauhag“ lässt sich nicht direkt von den Wildschweinen ableiten, sondern von der historisch nachweisbaren Verwendung als Waldstück an sich.

Durch die zunehmende Nutzung von Wäldern zu naherholungs- und freizeitsportlichen Zwecken durch den Mensch, fehlte der Wildsau zunehmend das nötige Ruhe- und Rückzugsgebiet.

Dies ist jedoch Historie. Man könnte annähernd sagen, dass seit der Gründung der Maskengruppe „Wildsäu“ im Jahre 1984 das Schwarzwild im Sauhag erneut rasant zunahm. Heute fürchten sich die Jogger im Sauhag vor den Wildschweinen, wie sich die Zuschauer an den Umzugsstrecken vor unserem berühmt berüchtigten „Sauhaufen“ fürchten.

Die  „Wildsäu“ entstanden nach der Idee von Matthias Funk im Jahr 1984. Mehr hierzu in der Chronik.

Fancy Gallery Fehler:
Es wurde keine Galerie mit der ID 4 gefunden oder die Galerie enthält keine Alben.